Von Martin Leineweber

In diesem Jahr hat sich die Theater-AG des Regino-Gymnasiums in Zusammenarbeit mit der Zirkus-AG mit einer bitter-süßen Satire ganz nah an den Abgrund gewagt, an jenen Abgrund, auf den die Menschheit unaufhaltsam zu rennt, indem sie sich als konsumierende Masse, einer tumben Schafherde gleich, der Manipulation durch den Markt, der scheinbar grenzenlose Individualität und Freiheit verspricht, widerstandslos ergibt und ihr Geld für den „letzten Dreck“ ausgibt; indem sie - die Menschheit - sich für die zweifelhaften Ziele jener nach Macht gierenden Weltenlenker instrumentalisieren lässt, die mit ihren Parolen die Welt gefährlich vereinfachen und über Leichen gehen. Die Waffenindustrie reibt sich in böser Freude die Hände, während sich gehirngewaschene Generäle an Krieg und Terror aufgeilen. Und was ist mit der Religion? – Wer das Öl hat, hat die Religion. Die Medien, deren eigentliches Ziel es ist, Aufklärung zu bringen, werden als Lügenpresse diffamiert und schließlich zur gezielten Desinformation genutzt. Die Freiheit, verkörpert durch die Statue of Liberty, verliert und wird zu Grabe getragen.

Das Bühnenbild zeigt eine Zirkusmanege. Illusion, Manipulation (Zauberei), Ablenkung vom Alltag, aufgeheizte Massen aber auch Spannung, Humor, Ironie und Narrenfreiheit haben hier ihren Platz. Darüber hinaus erlaubt dieses Setting eine lose Aneinanderreihung von Handlungssplittern in atemberaubender Geschwindigkeit, die dem Charakter des heutigen Medienkonsums und zwischenmenschlicher Kommunikation sehr nahe kommt und so an sich wiederum als ironische Spiegelung fungiert.

Der Einsatz raffinierter Requisiten, ausgewählter Live-Musik, die Einbindung artistischer Darbietungen, Humor - hintergründig bis schwarz -, aber vor allem die reifen Leistungen der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler machen Zirkus Kapitalia zu einer insgesamt sehr gelungenen, spektakulären Satire.

Die Schulgemeinschaft und das Publikum danken allen Mitwirkenden:

Die Clowns: Jessica Becker, Nils Becker, Luca Dimmer, Jana Dingels, Anna Eich, Maja Esch, Aninja Fischer, Marilia Fischer, Cosima Kremer,

Benjamin Kuschnerus, Anne-Ly Redlich, Lena Schmitz

Die Zirkus-AG: Leitung: Marilia und Aninja Fischer

Sina Elsen, Lelio Fischer, Kim Marbach, Veronika Peifer-Weihs, Daniel Zerbe

Die Zirkus-Band: Leitung: Markus Wolsiffer, Lena Igelmund, Alexander Heck, Nikolaus Keil, Jonas Krämer, Luisa Sterges, Mathias Wirtz

Kostüme: Katja Schaper-Fischer

Plakat und Maske: Anne-Ly Redlich

Technik: Manuel Ruhe

Gesamtleitung: Dorothea Ehlen, Maria Kühn

Dank gilt auch allen anderen, die das Projekt tatkräftig unterstützt haben, vor allem Herrn Hafner und dem Fachbereich Sport!