Die Kammermusik-AG des Stefansberg-Gymnasiums Merzig ist am Donnerstag, 14. Juni 2018, 19 Uhr zu Gast im Fürstensaal des Regino-Gymnasiums Prüm. Damit erwidert die musikalische Arbeitsgemeinschaft den Besuch des Oberstufenchors in Merzig, der bereits im Februar stattfand. Ein Schüleraustausch geht also auch mit musikalischem Schwerpunkt. Eine langjährige Bekanntschaft der beiden betreuenden Musiklehrer Stefan Christian und Martin Leineweber und deren Interesse musikalische Begabungen individuell zu fördern, waren die Voraussetzungen für das Projekt. „Die Musikerinnen und Musiker freuen sich schon sehr, zumal sich durch das Gemeinschaftskonzert im Februar in Merzig schon Freundschaften gebildet haben. Das gemeinsame Musizieren der Prümer und Merziger wird eine Freude sein und viel Spaß machen“, so Stefan Christian, Leiter der AG. Im Konzert wird es weniger gediegen zugehen, als der Begriff Kammermusik es vermuten lässt. Die Zuhörer erwartet ein bunter Blumenstrauß aus klassischer Kammermusikliteratur seit der Zeit des Barock (passend zum Aufführungsort Barocksaal) bis hin zu Beatles und ABBA in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen (Holzbläser, Blechbläser, Streicher, Schlagzeug und Klavier).

Insgesamt verbringt die Kammermusik-AG drei Tage in der Jugendherberge Prüm, um dem Programm in intensiver Probearbeit den letzten Schliff zu verpassen. „Unsere Schulleitung weiß zu schätzen, dass die Schülerinnen und Schüler der Kammermusik-AG oft ihre Freizeit opfern und die Schule bei Feierlichkeiten musikalisch unterstützen und darüber hinaus auswärts durch tolle Konzerte repräsentieren. Deshalb war es gar kein Problem, den Schülern drei erlebnisreiche Tage mit einem Gemeinschaftskonzert verbunden zu genehmigen“, erklärt Christian.

Gerne hat der Verein der Ehemaligen und Freunde des Regino-Gymnasiums die Schirmherrschaft über die Veranstaltung angenommen. Nahtlos fügt sie sich in die lange Reihe kammermusikalischer Konzertabende des Vereines ein. Jan Herbst, Vorsitzender des Vereins, unterstreicht: "Dieses Gemeinschaftskonzert und alles, was damit verbunden ist, sorgt nicht nur für einen intensiven Austausch zwischen zwei Schulen und ein gutes Miteinander, sondern fördert auch begabte Schülerinnen und Schüler. Man lernt voneinander und miteinander, was für alle einen Mehrwert hat. Deshalb unterstützen wir als Verein der Ehemaligen und Freunde sehr gerne dieses Projekt und das damit verbundene Engagement und wünschen den Musikerinnen und Musikern viel Erfolg!"