Von Albrecht Petri

52 Schülerinnen und 40 Schüler besuchen die je zwei a- und zwei p- Klassen. Wie im letzten Jahr bot die Basilika einen äußerst würdigen Rahmen für die Einschulungsfeier. Schön war, dass wir alle Kinder gemeinsam einschulen konnten. Noch schöner war, dass die Reginophoniker unter der Leitung von Herrn Markus Wolsiffer die Andacht umrahmten, die dankenswerterweise von Frau Pfarrerin Ilona Fritz und Herrn Thomas Maas gestaltet wurde. Sie deuteten eine schöne Geschichte von einer Taube, deren Federn Talenten glichen. Ohne dass wir uns abgesprochen hätten, erzählte ich die Geschichte von Cipí, dem mutigen und neugierigen kleinen Spatzen, der seinen Freunden half und die Freiheit verteidigte. Danach übernahm Herr Rainer Mäling die Einteilung der Schülerinnen und Schüler auf die Klassen, die mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Peter Kronenburg (5a1), und ihren Klassenlehrerinnen, Frau Kerstin Klasen (5a2), Frau Verena Schroden (5p1) und Frau Eva Müller (5p2), sowie den Klassenpat(inn)en die Basilika verließen. Während die Kinder ihre Klassen erkundeten, begann der Infoblock mit den engagierten Grußworten, die Herr Christoph Weber für den Förderverein und Herr Jürgen Schalz als Vorsitzender des Schulelternbeirates sprachen. Etwa zeitgleich begrüßte im Fürstensaal der MSS-Leiter, Herr Mathias Christmann, zusammen mit Herrn Johannes Klahm und Herrn Jochen Pütz, dem Stufenleiter, die neue Jahrgangsstufe 11, die aus 85 Schülerinnen und Schülern besteht. Wir begrüßen insbesondere die Schülerinnen und Schüler aus unserer Nachbarschule in Niederprüm, den benachbarten Realschulen plus in Prüm und Bleialf sowie aus den Gymnasien in Bitburg und Flensburg. Ich wünsche allen neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start an unserer Schule.