Von Susanne Schmitt 

Beim 35. Landeswettbewerb der Alten Sprachen 2020, dem Certamen Rheno-Palatinum, hat Katharina Keil den 1. Preis im Fach Latein der Jahrgangsstufe 11 erreicht. Die Klausur zum Thema „Der richtige Umgang mit der Zeit“ basierte auf dem ersten Brief der epistulae morales des römischen Philosophen Seneca, der darin (nicht nur) seinem Freund Lucilius darlegt, was er über den richtigen Umgang mit dem für ihn wertvollsten Gut zu wissen glaubt: Sie allein, die Zeit, gehöre ganz jedem Einzelnen, wohingegen alles andere fremdes Eigentum sei (omnia […] aliena sunt, tempus tantum nostrum est). Demzufolge sei es wichtig, die Zeit nicht sinnlos verstreichen zu lassen, sondern im Bewusstsein des täglich näherkommenden Lebensendes zu nutzen.  

Katharina überzeugte die Jury nicht nur durch ihre hervorragende Übersetzung, sondern auch durch eine besonders gelungene Interpretation des lateinischen Textes. Die Fachschaft Latein gratuliert dir, liebe Katharina, ganz herzlich und drückt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fest die Daumen in der neuen Wettbewerbsrunde am 22. und 24. Juni 2021.