Von Martin Leineweber

Jakob Backes (eigentlich Jahrgangsstufe MSS 12 am Regino) lässt uns teilhaben an seinem spannenden Leben in Brooklyn bzw. Napoleon im Bundesstaat Michigan in den USA, wo er mit Youth for Understanding und einem Stipendium des Bundestages ein Jahr verbringt. Er hat allen Grund, froh und stolz zu sein, ist er doch vom US Department of State zum Stipendiaten des Monats gekürt worden. Diese USA-weite Auszeichnung für Jakob macht deutlich, dass er sich in außerordentlich hohem Maße in seinem schulischen und privaten Umfeld engagiert. Der Begleittext spricht davon, dass er im American Football Team seiner Schule - der Napoleon Highschool - einen festen Stammplatz als sog. Wide Receiver inne hat. Das Team hat ihn mit dem Senior Award belohnt. Bei einem Treffen des Teams hat er eine Rede mit dem Thema "Being a Better Family"  gehalten, die beeindruckte. Seine in Deutschland erworbene Berechtigung, Jugendliche im Fußball zu trainieren, nutzt er auch in seiner Gemeinde Brooklyn, wo er die Sharks - die Fußballmannschaft seines "Gastbruders" Ethan - trainiert. Jakob ist in die Hauptstadt Washington D.C. gereist, um dort am Civic Education Workshop teilzunehmen. Er bringt sich auch bei kulturellen und caritativen Veranstaltungen in seiner Umgebung tatkräftig ein. In seiner Gastfamilie fühlt er sich richtig wohl. Er liebt es, mit Ethan Lego zu spielen.

>mehr

Offensichtlich lässt Jakob keine Minute seines Auslandsaufenthaltes in den USA ungenutzt verstreichen. Das lässt auf weitere spannende Berichte hoffen.