20.11.2017 :: Fachschaften / Sport / Jugend trainiert für Olympia / 

Ein Sieg und eine Niederlage für die Fußballteams bei Jugend trainiert für Olympia

Frau Sternkopf, Nico Hoffmann, Johannes Baur, Nils Heinzen, Luis Hühnemörder, Sebastian Mautsch, Jonas Urfels, Leonhard Mans, Yannick Backes
Vordere Reihe von links:
Yanek André, Jan Mertes, Florian Hoffmann, Stephan Post, Jakob Lempges, Yannick Platt
Von links: Andrea Kandels, Fabienne Eicks, Katharina Gieretz, Arzu Gülsen, Hannah Strehl, Ina Kandels, Tamara Meutes, Judtih Loser

Von Julia Sternkopf

Am vergangenen Dienstag traten unsere im Wettbewerb verbliebenen Fußballteams bei kühlem Herbstwetter in Prüm zur zweiten Kreisrunde an.

Den Anfang machten an diesem Tag die Jungs der Wettkampfklasse II gegen das Gymnasium aus Biesdorf. In einem guten Spiel auf schwierigem Untergrund präsentierten beide Teams eine beachtliche Leistung. Leider verschliefen unsere Jungs den Start ein wenig und gerieten schnell durch zwei Elfmeter und ein Freistoßtor 3:0 in Rückstand. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit kam unser Team besser ins Spiel und konnte durch ein Tor von Benjamin Esch, der an diesem Tag das Team coachte, auf 3:1 verkürzen. Leider machten der Untergrund und der Schiedsrichter das Spiel in der zweiten Halbzeit noch schwieriger und so konnten die Jungs aus Biesdorf zwischenzeitlich mit 7:1 in Führung gehen. Davon wachgerüttelt konnte unsere Mannschaft durch Tore von Yannick Platt, Jakob Lempges und Stephan Post auf den Endstand von 7:4 verkürzen. Unterm Strich konnte man an diesem Tag mit der Leistung unserer Jungs mehr als zufrieden sein, fiel die Niederlage sogar vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch aus.

Im zweiten Spiel an diesem Tag traten unsere Mädels der Wettkampfklasse I gegen das Gymnasium aus Gerolstein an. Wie nicht anders zu erwarten, wurde unsere Mannschaft ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Durch zwei lupenreine Hattricks von Ina und Andrea Kandels ließ man der Mannschaft aus Gerolstein nicht den Hauch einer Chance und wurde mit einem Endstand von 6:0 verdienter Kreismeister. Die nächste und letzte Runde des Wettbewerbs findet noch vor den Weihnachtsferien voraussichtlich im Kreis Trier- Saarburg statt. 

Erste Kreisrunde des Wettbewerbs “Jugend trainiert für Olympia- Fußball” in Bitburg 2017

Hinten v.l.: Florian Mereien, Christoph Sepp, Philip Schulte- Rentrop, Maxi Bützer, Florian Kauth, Jens Hansen, Marius Leuschen, Niklas Schellen, Lukas Klar
Vorne v.l.: Marius Morsch, Tobias Merkes, Janick Elsen, Jonas Lachmann, Felix Hoffmann, Nicolas Görres

Von Maximilian Bützer

Liebe Freunde des runden Leders unserer Schule!

Am 19.9.2017 traten die Fußballer der WK I (Jahrgänge 1999-2001) in Bitburg zur ersten Kreisrunde des Wettbewerbs “Jugend trainiert für Olympia- Fußball” an. Unter Begleitung unseres Coaches und Motivators Herrn Onnertz konnte sich unsere Mannschaft im ersten der drei Spiele nach einer 1:0 Führung durch ein Traumtor von Nicolas Görres leider nicht gegen das Gymnasium aus Bitburg durchsetzen und mussten eine 2:1 Niederlage einstecken. Im zweiten Spiel gegen das Gymnasium Biesdorf konnten wir unser fußballerisches Können unter Beweis stellen und gingen nach dem 1:0 von Florian Kauth als Sieger vom Platz. Im dritten und letzten Spiel des Vierer- Turniers gegen das Gymnasium Neuerburg brachte Florian Kauth unser Team erneut in Führung. Auch hier konnten wir durch ein knappes 1:0 gewinnen.

Am Ende reichte der 2. Platz in der Gesamtwertung leider nicht, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.

Auch das Team der Klasse 7, ebenfalls trainiert von Herrn Onnertz, sammelte erste wertvolle Erfahrungen (Zusatz der Redaktion, mit freundlicher Erlaubnis von Herrn Onnertz).

Jugend trainiert für Olympia 2017 – Fußball Fußballer des Regino qualifizieren sich als Gruppenerster für die zweite Kreisrunde

Team des Regino-Gymnasiums

Von Pietro Di Stefano

Die Fußballer des Wettkampfs II (Jahrgänge 2004-2002) konnten in der ersten Kreisrunde des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia - Fußball“ beide Partien für sich entscheiden und qualifizierten sich somit für die zweite Kreisrunde. In einem Dreierturnier gelang es ihnen bei herrlichstem Fußballwetter das Spiel gegen die Realschule plus Bleialf mit 2:0 und das Spiel gegen die Realschule plus Prüm mit 1:0 zu gewinnen. Der Gruppensieg bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für die nächste Kreisrunde, die bereits in den nächsten Wochen ausgetragen wird. Die Tore für das Team des Regino-Gymnasiums erzielten Janek André, Jakob Lempges und Jannik Platt. 

Hochmotiviert in eisiger Kälte - Die Mädchen der WK I bei Jugend trainiert für Olympia 2016

Für das Regino-Gymnasium spielten: Ina Kandels, Andrea Kandels, Lea Kandels, Annika Kauth, Tamara Meutes, Judith Looser, Anna Leifgen, Hannah Strehl, Arzu Gülsen und Katharina Gieretz

Am 08.12.2016 traten die Mädchen der WK I zum Regionalentscheid "Jugend trainiert für Olympia- Fußball" bei eisigen Temperaturen in Trier an! Gegner war hier die Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums aus Trier! Unsere Mädchen gingen hochmotiviert in die Partie und konnten früh durch ein Tor von Ina Kandels in Führung gehen! Die Mannschaft des MPG kam aber immer besser ins Spiel und konnte kurz darauf den Ausgleich erzielen! Nach Toren von Ina und Andrea Kandels stand es zwischenzeitlich sogar 3:1 für Prüm! Diesen Vorsprung konnten unsere Mädchen gehen stark kombinierenden Trierer nicht lange halten und so ging es bei einem Spielstand von 3:3 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel weiter offen und beide Teams lieferten sich Duelle auf hohem Niveau! Am Ende hatte dabei leider die Mannschaft aus Trier die Nase vorne und nach Abpfiff stand ein 7:6 für das Max-Planck-Gymnasium auf dem Papier! Die Torschützinnen in der zweiten Halbzeit waren Ina Kandels mit zwei Toren und Annika Kauth mit einem Tor. Trotz der Niederlage fuhren unsere Mädchen erhobenen Hauptes zurück nach Prüm. Beide Teams lieferten ein starkes Spiel auf hohem Niveau, wie man es im Schulfußball nur selten zu sehen bekommt. 


Für das Regino-Gymnasium spielten: Ina Kandels, Andrea Kandels, Lea Kandels, Annika Kauth, Tamara Meutes, Judith Looser, Anna Leifgen, Hannah Strehl, Arzu Gülsen und Katharina Gieretz


In Berlin fehlte das Quäntchen Glück
Das Regino-Tischtennisteam

von Julia Sternkopf

Am 26.02. trat unser Tischtennis-Team der Jungen in Thaleischweiler-Fröschen zum Landesfinale Jugend trainiert für Olympia an! Leider fehlte unseren Jungs trotz einer starken Leistung das berühmte Quäntchen Glück! Gegen das Team aus Daaden musste sich unsere Mannschaft mit 5:3 geschlagen geben, das anschließende Spiel gegen die Gastgeber verloren sie mit 5:2! Dennoch sind unsere Jungs das drittbeste Team in Rheinland-Pfalz und vielleicht bekommen sie im nächsten Jahr wieder die Chance das Ticket nach Berlin zu holen! 

Jugend trainiert für Olympia: Tischtennis
Die Regino-Tischtennis-Mannschaft (Foto: Jürgen Schalz)

Von Oliver Götz

Die Tischtennismannschaften des Regino Gymnasiums Prüm nahmen Ende Januar 2016 am Regionalentscheid in Schweich teil. Die Mädchen mussten sich gegen Konz an der Platte beweisen. Nach den unerwarteten Niederlagen im ersten Einzel sowie im ersten Doppel stand es sehr schnell 1:4 gegen das Team vom Regino Gymnasium. Die Mannschaft konnte mit viel Kampf auf ein 4:4 gleichziehen, aber im Schlussdoppel ließ sich die Niederlage nicht mehr abwenden: Endstand 4:5. Erfolgreicher bestritten die Jungs ihre Spiele: Die Jungs des Regino-Gymnasiums ließen den Mannschaften aus Trier und Schweich in der Vorrunde keinerlei Chance. Im Finale hieß der Gegner dann
Idar-Oberstein. Das gesamte Team war in diesem überaus spannenden Match gefordert, die Spiele gingen sehr knapp aus. Dank eines wahnsinnig guten Spiels von Markus Pütz wurde das Spiel verdient mit 5:4 gewonnen. Das bedeutet die Qualifikation für den Landesentscheid am 17.03. Mit etwas Optimismus darf man von einer Minimalchance sprechen bei diesem Landesentscheid ebenfalls sehr erfolgreich zu sein.


Bedienung: hier klicken...