19.01.2019 :: Fachschaften / Latein / Vokabellernen über verschiedene Kanäle / 
Vokabellernen über verschiedene Kanäle

Am Dienstag, 24. März 2015, nahm die Klasse 6a1 an einem Projekt zum „Vokabellernen über verschiedene Kanäle“ unter der Leitung ihrer Klassen- und Lateinlehrerin Frau Bretz teil. Von der vierten bis zur sechsten Stunde standen die Räume 210 und 211 ganz im Zeichen lateinischer Vokabeln. Nach einer Einführung in die Themen „Lernen – was ist das überhaupt?“, „Wie funktioniert unser Gedächtnis?“ und „Verschiedene Lerntypen brauchen verschiedene Techniken“ erprobten die jungen Lateinerinnen und Lateiner an sechs Stationen verschiedenste Lern- und Memorierungstechniken. Die Fotos geben hiervon einen Eindruck.

In der Präsentationsphase stellten die Schülerinnen und Schüler Vokabelbilder vor (Pingendotechnik), sangen Vokabelsongs und -raps (Cantandotechnik), erzählten deutsche Geschichten, die mit lateinischen Wörtern ausgeschmückt waren (Narrandotechnik), und halfen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern mit Eselsbrücken zu besonders kniffligen Vokabeln auf die Sprünge (Ponteficiendotechnik).

Am Ende waren sich alle einig, dass die Projektarbeit ihnen nicht nur viel Spaß gebracht, sondern auch alternative Lernmöglichkeiten aufgezeigt habe; insbesondere an den Eselsbrücken wurde in der darauffolgenden Lateinstunde noch gerne weitergebaut.

Hier eine Kostprobe von Niklas Schmitz zu der Präposition „post“ (nach; hinter): „Der POSTbote bringt NACH dem Mittagessen die POST HINTER das Haus.“

So schnell wird „post“ wohl niemand mehr vergessen J

(Susanne Bretz)


Bedienung: hier klicken...