19.01.2019 :: Fachschaften / Bildende Kunst / Waldkunst / 

"weil alles mit dem Wasser angefangen hat" - Wettbewerb Waldkunst mit Klasse 7n

Zum Anlass der Waldjugendspiele gingen wir, die Klasse 7n des Regino -Gymnasiums Prüm und unsere Kunst-Lehrerin Frau Faschin, am 11.04.2013in den Wald. Unser Thema lautete „Wald-früher, heute und morgen“, dazu sollten wir ein Kunstwerk aus Naturmaterialien gestalten und fotografieren. Im Wald oberhalb des Ausstellungsgeländes sammelten wir unsere Materialien, die für das Bild notwendig waren. Wir hatten die Idee, die Entwicklung der Natur des Waldes darzustellen: früher, heute und morgen. Unser Kunstwerk, welches später fotografiert wurde (siehe Foto), legten wir vor dem Waldgelände aus. Es zeigt, wie sich der Wald im Laufe der Jahre verschlechtert. Ausgeschmückt wurde es mit Moos, Wasser, Steinen, Blättern, Zweigen und so weiter. Auf den Boden legten wir drei Pfeile. In dem ersten Pfeil waren hellgrüne Naturmaterialien. Im zweiten Pfeil lagen dunkelgrüne Sachen und im dritten Pfeil waren braune Materialien. Vor den ersten Pfeil stellten wir noch eine Holzschüssel mit Wasser und einem Apfel, weil alles mit dem Wasser angefangen hat. Es ging mit Hellgrün weiter, denn früher war der Wald noch sehr schön und sehr grün. Die Farben wurden immer blasser, weil der Wald immer stärker von den Menschen be- und ausgenutzt wird und das Wasser weltweit vergeudet wird statt es als Schatz zu wahren. Daran soll auch der Apfel im Wasser erinnern: In der Schöpfungsgeschichte erhielt der Mensch den Auftrag, in bzw. mit der Schöpfung verantwortungsvoll zu leben, um sie für spätere Generationen zu erhalten. Wir wissen nicht, wie es mit dem Wald weitergeht, deshalb haben wir noch 3 Fragezeichen hinter den letzten Pfeil gelegt. Wir finden, dass das Projekt sehr viel Spaß gemacht hat. Die Bilder werden an das Forstamt Prüm geschickt, wo das beste Projekt ausgewählt wird. Wir hoffen, dass wir gewinnen.

Viele Grüße,

die 7n

Die Entwicklung des Waldes
Klasse 7n des Regino-Gymnasiums
8n1 gewinnt 3. Preis bei Kreativwettbewerb WaldKunst.

Der den Wald-Jugendspielen angegliederte Kreativwettbewerb WaldKunst erfreute sich auch im Schuljahr 2011/12 eines hohen Zuspruchs. Zu der thematischen Vorgabe „Stadt – Wald – Fluss“ wurden landesweit rund sechshundert Arbeiten eingereicht.

Die Klasse 8n1 des Regino-Gymnasiums belegte dabei den 3. Platz und gewann ein Preisgeld von 100€.

Der Klassensprecher und zwei weitere Schüler werden zusammen mit ihrem Kunstlehrer Martin Adrian den Preis bei einer Siegerfeier am 12. September in der Sparkassenakademie Schloß Waldthausen von Staatsministerin Ulrike Höfgen überreicht bekommen.

 


Bedienung: hier klicken...