18.12.2018 :: Reginothek / Benutzerordnung / 

Benutzerordnung der Reginothek

 

            

Die Mediothek ist ein Ort der Information, der Arbeit und der Kommunikation. Um dies zu gewährleisten, ist ein Mindestmaß an Rücksichtnahme erforderlich. Daher gelten in Ergänzung der Hausordnung des Regino-Gymnasiums folgende Benutzungsregeln:

 

 

I. Arbeiten in der Mediothek

 

A. Zugang zur Mediothek 

1.   Der Zugang zur Mediothek ist ausschließlich den Schülerinnen und Schülern und dem Schulpersonal vorbehalten.

2.   Zur Erledigung der Aufgaben der Mediotheksverwaltung ist die Speicherung einiger Nutzerdaten (Name, Geburtsdatum, Adresse) auf einem zentralen Server des Verbundes erforderlich. Die Eltern werden gebeten, ihr Einverständnis auf einem eigenen Formular zu dokumentieren, das von der Mediotheksleitung ausgehändigt wird.

3.   Der/Die Nutzer/in erhält mit dem Benutzerausweis ein Exemplar der vorliegenden Mediotheksordnung. Es gilt immer die Mediotheksordnung in ihrer letztgültigen Fassung. Änderungen werden an der Ausleihtheke ausgelegt.

4.   Die Mediothek kann nur innerhalb der am Mediothekseingang ausgehängten Öffnungszeiten genutzt werden.

5.   Die Schülerinnen und Schüler können die Mediothek im Rahmen der Öffnungszeiten außerhalb ihrer Unterrichtszeit nutzen. Über eine etwaige Begrenzung der Anzahl der Nutzer/innen kann die Mediotheksleitung zu gegebener Zeit entscheiden.

6.   Klassen- oder Kursunterricht kann nach Voranmeldung in der Mediothek stattfinden. Dabei sind alle Beteiligten zu besonderer Rücksichtnahme auf andere Nutzer/innen verpflichtet. Taschen, Jacken und Mäntel der Lerngruppe verbleiben im Klassen- bzw. Kursraum.

 

 

B. Verhalten in der Mediothek 

 

1.   Jede/r hat sich in der Mediothek so zu verhalten, dass die anderen Nutzer/innen nicht gestört werden.

2.   In der Mediothek herrscht grundsätzlich Silentium. Erforderliche Gespräche bei Gruppen- oder Projektarbeiten erfolgen im Flüsterton.

3.   Jacken und Taschen sind in den Schließfächern neben dem Mediothekseingang zu deponieren. Die Schlüssel können gegen Hinterlegung des Benutzerausweises an der Theke ausgeliehen werden.

4.   Essen und Trinken sind untersagt.

5.   Medien und Geräte sind pfleglich zu behandeln. Entstandene beziehungsweise festgestellte Schäden sind der Aufsicht unverzüglich mitzuteilen.

6.   Den Anweisungen der Aufsicht ist Folge zu leisten. Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen sowie dieser Benutzerordnung kann den zeitweiligen Ausschluss des Nutzers/der Nutzerin aus der Mediothek zur Folge haben. Darüber befindet die Mediotheksleitung im Benehmen mit dem/der jeweiligen Klassen-/Stammkursleiter/in und gegebenenfalls der Schulleitung.

 

C. Nutzung der Medien in der Mediothek

 

1.   Bücher und Zeitschriften können von den Nutzer/innen direkt aus den Regalen entnommen werden. Audiovisuelle und elektronische Medien können – zur Nutzung in der Mediothek – gegen Abgabe des Benutzerausweises an der Ausleihtheke entliehen werden.

2.   Die Medien, die vom/von der Nutzer/in aus den Regalen entnommen werden, müssen auf dem Bücherwagen neben der Ausleihtheke abgelegt werden; keinesfalls dürfen sie wieder eingestellt werden. Die Medien, die an der Ausleihtheke ausgeliehen wurden, müssen auch wieder dort zurückgegeben werden.

 

D. Nutzung der Geräte, der PC-Arbeitsplätze und des Internets

 

1.   PC und Internet dürfen nur zu schul-/bildungsbezogenen Zwecken benutzt werden. Im Zweifelsfall entscheidet die Mediotheksaufsicht.

2.   Wer das Internet zu unerlaubten Zwecken einsetzt, wird von der PC-Nutzung ausgeschlossen und muss mit Ordnungsmaßnahmen gemäß §§82 ff. SchO  rechnen. Bei groben Verstößen kommen zudem strafrechtliche Maßnahmen in Betracht.

3.   Das Anrecht auf PC-Nutzung und die Nutzungsdauer können von der Mediotheksaufsicht eingeschränkt werden.

4.   Die Beschäftigung an den PC-Arbeitsplätzen darf die Ruhe in der Mediothek nicht stören. Für die Nutzung von Audiomedien sind Kopfhörer – gegen Abgabe des Benutzerausweises – an der Theke auszuleihen.

5.   Veränderungen an der Systemeinstellung, am Datenbestand und insbesondere an der Konfiguration führen zum sofortigen Ausschluss von der PC-Benutzung. Die Folgekosten grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Handelns trägt der Verursacher.

6.   Es darf keine private Software verwendet werden. Die Verwendung privater Speichermedien und Kopfhörer ist nach Absprache mit der Aufsicht grundsätzlich möglich.

7.   Ausdrucke von CD-ROMs oder Online-Diensten und Kopien von Printmedien dürfen nur unter Beachtung der Lizenz- und Autorenrechte erfolgen. Generell sind Ausdrucke nur nach Voranmeldung bei der Mediotheksaufsicht möglich und müssen anschließend sofort bei dieser abgerechnet werden.

 

 

II. Die Ausleihe von Medien

 

Die Reginothek ist Teil von MEDIADG, des Verbundes der Öffentlichen Bibliotheken (ÖB), Pädagogischen Mediotheken (PM) und Schulmediotheken (SM) der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Dies ermöglicht den Nutzer/innen die Ausleihe von Medien aus allen angeschlossenen Bibliotheken und Mediotheken sowohl in ihrer jeweiligen Mediothek als auch via Internet.

 

Voraussetzung für die Ausleihe ist in allen Fällen der Besitz eines gültigen Benutzerausweises, der für die Schülerinnen und Schüler sowie das Schulpersonal in der Mediothek ausgestellt wird. Bei Abmeldung von der Schule ist der Benutzerausweis an die Mediotheksleitung zurückzugeben, ebenso sämtliche ausgeliehenen Medien.

 

A. Ausleihbedingungen in der Mediothek:

 

1.   Die Vor-Ort-Ausleihe ist Schülerinnen und Schülern sowie dem Personal des Regino-Gymnasiums vorbehalten. Sie ist nur möglich bei Vorlage eines gültigen Benutzerausweises; der Ausweis ist nur gültig, wenn er vom Inhaber unterschrieben wurde. Mit der Unterschrift wird die Benutzerordnung anerkannt.

2.   Präsenzliteratur ist durch einen roten Punkt gekennzeichnet und kann nicht ausgeliehen werden.

3.   Magazinliteratur kann mit einem eigenen Bestellzettel angefordert werden. Die entsprechenden Medien können ab der großen Pause des nächsten Schultages an der Theke abgeholt werden.

4.   Die Bedingungen der Vor-Ort-Ausleihe sind folgende:

 

Jährliche Benutzungsgebühr

Schüler/innen

Personal

2,50 €

5,00 

Ersatzausweis

für alle

5,00 

Leihfristen

Buch

andere Medien

21 (Kalender) Tage

7   (Kalender) Tage

Verlängerungen

1x (um die jeweilige Ausleihdauer)

 

Ausleihgebühren

keine

 

Säumnisgebühren

Buch

 

andere Medien

0,05 €/ Öffnungstag/Buch

0,25 €/ Öffnungstag/Medium

max. Ausleihen pro Nutzer/in

Schüler/innen

Personal

5 Medien

10 Medien

entleihbare Medien

alle Medien, die nicht zum Präsenzbestand (s.o.) gehören

 

Mahngebühr

 

1,00 € pro Mahnung (zusätzlich zu den Säumnisgebühren)

sonstige Gebühren

nicht zurückgespulte Videokassetten und Audiokassetten

beschädigte Medienverpackung

zerstörte Medienverpackung

0,10 €/Medium

 

 

 

0,50 €

 

1,00 €

 

B. Die Online-Bestellung

 

Die Nutzer/innen können mit ihrem gültigen, in der Reginothek ausgestellten Benutzerausweis von jedem PC mit Internetanschluss Medien online zur Mediothek bestellen. Dabei gelten folgende Ausleihbedingungen:

 

1.   Allgemein (aus SM, PM, ÖB):

 

Es gelten die allgemeinen Bedingungen der Online-Bestellung. Diese sind:

 

Voraussetzung

Gültiger Benutzerausweis und für Schüler/innen unter 18: Einverständnis der Eltern (s. Einverständniserklärung)

Max. Anzahl Bestellungen

10

Rückgabe der Medien

In der Mediothek

Frist, in der Medien zurückgelegt werden

14 Tage

Nicht-Abholgebühr

1€/Medium

Sperre der Selbstbedienfunktion

Ab 10,00 

Entleihbare Medien

Ausgeliehen werden können alle Medien, die nicht zum Präsenz­bestand gehören

Mahngebühr

1,00 € pro Mahnung

Sonstige Gebühren

0,10  € pro Medium für nicht zurückgespulte Video- oder Audio­kassetten

0,50 € pro beschädigte Medienbox

1,00  € pro zerstörte Medienbox

 

2.   Aus einer anderen SM oder einer PM:

 

Es gelten dieselben Bedingungen wie bei der Ausleihe aus der Reginothek, d.h. Nutzer/innen, deren Benutzerausweis dort ausgestellt wurde, zahlen keine Ausleihgebühr und keine Bestellgebühr.

 

3.   Aus einer ÖB des Verbundes:

 

Es gelten die Ausleihbedingungen der Öffentlichen Bibliotheken. Diese sind:

 

Leihfristen

Buch (ÖB), Hörbuch (ÖB)

Zeitschrift (ÖB), Bestseller (ÖB)

Alle anderen Medien

21 Kalendertage

 

14 Kalendertage

 

7 Kalendertage

Ausleihgebühren

Buch (ÖB), Zeitschrift (ÖB), Bestseller (ÖB)

CD (ÖB), Hörbuch (ÖB)

MC (ÖB)

Video, DVD, CD-ROM (ÖB)

Spiele (ÖB)

0,20 €/Medium

 

 

0,50  €/CD

 

0,25  €/MC

1,25  €/Medium

 

0,75 €/Spiel

Verlängerungen

1x (um die jeweilige Ausleihdauer)

Gebühr = die jeweilige Ausleih­gebühr

Keine Verlängerung für Bestseller möglich

Säumnisgebühren

Buch (ÖB), Zeitschrift (ÖB), MC (ÖB), Bestseller (ÖB)

0,05 €/Öffnungstag/Medium

 

CD (ÖB), Hörbuch (ÖB)

0,10 €/Öffnungstag/Medium

 

Video, DVD, CD-ROM (ÖB)

0,25 €/Öffnungstag/Medium

 

Säumnisgebühren Spiel (ÖB)

0,12 €/Öffnungstag/Medium

Bestellgebühr

 

0,50 €/Medium

 

III. Haftung der Nutzer/innen

 

Wer Medien ausleiht, Hard- und Software der Schulmediothek nutzt, ist für deren sorgsame Behandlung verantwortlich. Beschädigungen müssen der Mediotheksaufsicht unmittelbar angezeigt werden, ansonsten wird je nach Art und Schwere der Beschädigung Strafanzeige erstattet. Für beschädigte oder verloren gegangene Medien ist der Nutzer ersatzpflichtig.

Reparaturkosten, die bei einer schuldhaften Beschädigung der Hardware oder bei Änderungen an der Systemeinstellung entstehen, werden dem Nutzer in Rechnung gestellt. Der Nutzer haftet für Schäden, die der Mediothek aufgrund der unerlaubten Weitergabe des Benutzerausweises an Dritte entstehen. Der Verlust des Benutzerausweises ist der Mediotheksleitung unverzüglich anzuzeigen. Die Mediothek haftet nicht für Folgen von Verletzungen der Lizenz- und Urheberrechte durch den Nutzer.

 

Die Erziehungsberechtigten erkennen für den/die minderjährige/n Nutzer/in mit der Hausordnung der Schule ebenfalls die vorliegende Mediotheksordnung an und übernehmen für diese die sich aus dieser Ordnung ergebende zivilrechtliche Haftung.