18.12.2018 :: Fachschaften / Erdkunde / 
Leon Bastuck hat am größten deutschen Schülerwettbewerb im Bereich Geographie teilgenomme Sieg auf Schulebene erreicht.

Die ersten zwei Hürden sind geschafft! Leon Bastuck konnte sich zunächst als Klassensieger der 9n1 und dann als Schulsieger des Regino-Gymnasiums gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und hat sich damit für den Landesentscheid in Rheinland-Pfalz qualifiziert. Damit rückt die Chance auf den Titel des besten Geographieschülers Deutschlands näher. Wenn sich Leon Ende März den Landessieg sichert, darf er im Juni beim großen Finale in Berlin dabei sein. Wir wünschen ihm viel Erfolg.

Als Klassensieger erfolgreich waren auch:

Moritz Glandien (7a1)

Salome Schon (7a2)

Moritz Heiles (7p)

Melanie Gasper (8a2)

Svenja Lorscheider (8n1)

Raffael Misakian (8n2)

Leon Bastuck (9n1)

Johannes Schneider (9n2)

Stephan Lenz (10a)

Marcel Hansen (10p)

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Schüler/innen der 8. Klassen spenden 850,-€ an hungernde Kinder in Afrika!
Marie Balter (Klassensprechervertreterin 8n2), Adrian Schütz (Klassensprecher 8n1) und Milena Lorsbach (Klassensprecherin 8a2) v.l.n.r.

Die Schüler/innen der Klassen 8a2, 8n1 und 8n2 haben sich im Erdkundeunterricht mit der Sahelzone beschäftigt, einer kargen Landschaft südlich der Sahara. Die Region ist geprägt durch ein heißes und trockenes Klima und wird in regelmäßigen Abständen von Dürren getroffen. Weil die Ernährungsgrundlage der Menschen stark vom Wetter abhängig ist, kommt es  immer wieder zu Nahrungsmittelkrisen.

Die Missernten der letzten Jahre lassen eine erneute Hungersnot erwarten. Die Situation der Kinder ist besonders schlimm, weil sie unter Mangelernährung leiden. 20% aller Kinder unter fünf Jahren sterben jährlich.

 

Die Stiftung „United Internet for UNICEF“ hat daher dringend zu Spenden aufgerufen, um durch die Lieferung von Nahrung, Medikamenten und Trinkwasser Schlimmeres zu verhindern.

 

Die Schüler/innen der oben genannten Klassen haben sich dazu bereit erklärt, diese Aktion zu unterstützen und einen Beitrag zur Verbesserung der Lage der Kinder in der Sahelzone zu leisten. Deshalb sammelten sie während der Sommerferien fleißig Spenden, so dass jetzt insgesamt 850,- € an die Stiftung überwiesen werden können, die ohne Umwege den Kindern vor Ort zu Gute kommen werden!

 

Vielen Dank an alle, die gespendet haben! Einen besonderen Dank auch an die Kunden des Weltladens in Prüm, die es in unserer eigens gebastelten Spendenbox „klingeln“ ließen.

 

 

(J. Gansen)

 


Bedienung: hier klicken...